alle Blutkrankheiten von A-Z
Home

Mycosis fungoides

Informationen zur Blutkrankheit Mycosis fungoides

Die Mycosis fungoides ( kurz MF ) ist eine spezielle Form des T- Zell -Non – Hodgkin – Lymphoms, das jedoch vorwiegend die Haut betrifft. Die Erkrankung wird auch als Alibert-Bazin-Syndrom bezeichnet, die erstmalig die Krankheit in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts beschrieben. Diese Benennung ist ebenso wenig wie der ältere deutsche Name Wucherflechte kaum noch in Gebrauch.

Der Begriff Wucherflechte leitete sich aus dem Erscheinungsbild ab, und führte auch zu dem irreführenden Zusatz „fungoides“, der auf eine Pilz - Erkrankung, oder -Befall hindeutet.

Medizinisch konnte bisher nicht nachgewiesen werden, das infektiöse Agentien ( Viren, Bakterien oder Pilze ) ursächlich für die Erkrankung sind. Die Ursache geht viel mehr von bösartig entarteten T – Helfer – Zellen aus.

Bei Mycosis fungoides handelt es sich um eine extrem seltene Erkrankung ( 0,5 % aller malignen Lymphome ), jedoch auf primär kutane T – Zell – Lymphone bezogen, ist MF die häufigste Form.


Werbung

(c) 2006 by alle-blutkrankheiten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum